Digitale Medien

Digitale Medien erfüllen zweierlei Funktionen: Zum einen dienen sie als motivierendes Hilfsmittel, zum anderen sind sie konkreter Lerngegenstand.

Beispielsweise werden zum Lesen digitaler Texte besondere Lesestrategien benötigt: Während gedruckte Texte nur durch Grafiken und/oder Abbildungen ergänzt werden können, bieten digitale Texte multimediale Zugänge durch Tonmaterial, Videos, animierte Grafiken und Links. Das Lesen eines Textes kann so leicht durch das Ansehen eines eingebetteten Videos, oder weil einem Link gefolgt wird, unterbrochen werden. Für ungeübte Leser*innen kann dies schnell zur Überforderung werden. Sie verlieren sich im Dschungel der multimedialen Angebote, ohne das angestrebte Ziel zu erreichen.

Beim Gestalten von Texten oder Vorträgen mag das anders sein und die leichte Verfügbarkeit von Informationen und gestalterischer Mittel den Schreibprozess beflügeln.