Schritt 1

Entfernen der Vorderräder vom Dragster

Um ein Fahrzeug zu erhalten, das geradeaus und Kurven fahren, also nach links und rechts gesteuert werden kann, werden vom „Dragster“ der Motor mit dem aufgeklebten Spatel und die dazugehörigen Räder benötigt. Dazu werden die Vorderräder samt Achse und Lager vom Spatel abgelöst. Am besten gelingt das, wenn die Achse (das Bambusstäbchen) mit (beispielsweise) einem Seitenschneider durchgezwackt (1.) und das Lager (das Pappröhrchen) sowie Klebereste vorsichtig mit einem scharfen Küchenmesser (2.) abgetrennt werden. Letzteres ist Arbeit für einen Erwachsenen.

Dragster nach dem Rückbau. Ein Rad ist abgezogen.

Nun muss nachgeschaut werden, an welcher Seite des Motors die Kabel angebracht sind. Ist das so wie in der Abbildung gezeigt (Kabel in Fahrtrichtung links angelötet), dann geht der Ausbau an dieser Seite weiter. Dazu wird ein Rad von der Achse abgezogen. Welches das ist, kann ebenfalls der Abbildung entnommen werden.

Zweiter Motor mit Rad und aufgeklebtem Spatel

Nun wird der zweite Motor benötigt, auf dessen Getriebegehäuse ein Spatel in der gleichen Weise wie beim ersten Motor aufgeklebt wird. Es ist darauf zu achten, dass hier – wie die Abbildung rechts zeigt – die Kabel an der rechten Seite angelötet sind. So wird sichergestellt, dass die Kabel beider Motoren nach dem Zusammenbau einander zugewandt sind und nach oben zeigen. Das Rad wird links aufgesteckt.

Aufgabe: Fotografiert die beiden Fahrzeugteile und erklärt was ihr gemacht habt.

Zurück zu: Vom händisch zum controllergesteuerten E-Fahrzeug