Schritt 6

Nun wird ein Funktionstest ausgeführt. Dazu das motorisierte Fahrzeug so aufbocken, dass die Räder frei drehen können. Ein Becher, Trink- oder Marmeladenglas können als Bock dienen.

Clip des Batterieanschlusskabels auf die Pole der 9V Batterie drücken und die zwei Verbindungskabel benutzen, um die nötigen Anschlüsse zwischen Motor und Batterie herstellen zu können. Zunächst nur einen Batteriepol anschließen. Der zweite Kontakt soll nur immer nur kurz hergestellt werden, um zu sehen, ob sich die Räder drehen.

Um sicherzustellen, dass auch genügend Kraft auf die Räder ausgeübt wird, ein Rad vorsichtig mit einem Finger zu bremsen versuchen. Bleibt das Rad schon bei leichter Berührung stehen und das Gummi an der Motorwelle rutscht, muss möglicherweise die Gummispannung durch Versetzen des Motors erhöht werden.

Aufgabe:

Auch diesen Arbeitsschritt wie bereits erklärt dokumentieren.

Zurück zu: Ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug
Nach oben scrollen