Schritt 4

Wenn die Holzspatel über die Pappröhrchen fest miteinander verbunden sind, wird diese Konstruktion mit Rädern ausgestattet. Die Röhrchen dienen als „Lager“ für die „Achsen“ (Bambusspieße), an denen die Räder befestigt sein sollen.

Es muss darauf geachtet werden, dass die Achse mit den angeklebten Räder nach dem Einbau frei drehen können. An einem der vier Räder muss zudem das Schnurlaufrad angebracht sein.

Aufgabe:

Teste das Fahrzeug auf seine Laufeigenschaften. Dazu benötigst du eine „schiefe Ebene“, von der das Fahrzeug frei herunterrollen kann. Ein dicker Leitz-Ordner, ein großes Buch mit steifen Einband, ein Pappe oder ein großes Küchenbrettchen genügen. Es soll damit überprüft werden, dass das Fahrzeug leicht rollt und geradeaus fährt.

Wie immer sollst du deine Arbeiten dokumentieren, dazu gehören sowohl der Zusammenbau des Fahrzeugs als auch der Rolltest. Es wäre schön, wenn du vom Rolltest ein Video erstellen und es im Aufgabenbereich von IServ abgeben würdest.

Zurück zu: Ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug
Nach oben scrollen